News

Samstag, 22.04.2006 - 22.10 Uhr

AND1-Streetball Legaue in der FIVE

Über die AND1-Streetball League könnt Ihr jetzt in der neusten FIVE einiges nachlesen. Im Heft 28 erfahrt Ihr alles über den Streetball-Sommer 2006. Zahlreiche Events werden dort aufgeführt.
Der Streetball-Guide ist fast 4 Seiten stark und voll mit Infos rund um den Freiplatz. Unser Abschnitt für Euch zum nachlesen findet Ihr hier.

"... Ein ähnliches Konzept entweickelte auch Martin Sejka von der AND1-Streetball League aus Berlin (checkt den Kasten). In Zusammenarbeit mit der Basketball-Firma wird euch hier die Möglichkeit geboten, deutschlandweit das beste Streetball-Team zu suchen. Die Idee dahinter ist denkbar einfach: Baller können sich auf der Internetseite anmelden und werden dann mit Teams aus Ihrem Umfeld zusammengebracht. „Die Konkurrenz auf unseren Freiplatz wurde irgendwann eintöning“, erinnert sich Sejka. „Wir wollten uns mit anderen Teams messen, neue Streetballkulturen und Spieler kennen lernen. Da kam uns die Idee einer Streetball-Liga.“ Somit hat jede Stadt oder Redion die Chance, ihren King of Court zu ermitteln. Jeder kann jeden herausfordern, Ort und Zeit sind dabei den Konkurrenten selbst überlassen. Gezockt wird Drei-gegen-drei, wobei der Herausforderer aus seinen Homecourt bittet. Schiris haben Zutrittsverbot, aber das Motto lautet: „Fun ist he Name of the Game“. Also hart, aber fair spielen. Die Homepage bietet die entsprechenden Regeln für den Showdown, der in einer Best-of-Three-Serie ausgespielt wird. Die zahlreichen Beteiligung ist Grundvoraussetzung für eine umfangreiche Liga. Damit tragt ihr selbst die Verantwortung, wie groß es wird und ob am Ende genug Städte zusammenkommen, um ein Deutschland-Finale zu ermöglichen. Der Spaß steht im Vordergrund, für die materialistische Zunft sorgt AND1 mit speckigen Preisen für Motivation satt..."


Und hier das Origiginal: